Sonntag, 24. Juni 2012

Romantisches für den Sommerabend

Anlässlich des Sommeranfangs hab ich wieder ein optisches Leckerli für euch:

Für alle, die die lauen Sommerabende in ihrem Garten so richtig genießen wollen, habe ich diesen wunderschönen Kerzenhalter in Form einer großen Blume gemacht.




Inmitten der Blüte befindet sich ein Kerzendorn, um große Stumpenkerzen aufzunehmen.
Eventuell tropfendes Wachs wird vom Gewebe aufgefangen und kühlt sich schnell ab - die Kerze wird nicht so schnell warm wie bei massiven Kerzenhaltern und brennt somit länger. Später kann das Wachs ganz einfach mit heißem Wasser aus dem Gewebe wieder entfernt werden.


Der Stengel wird in die Erde gesteckt und kann als einladende Wegbeleuchtung oder sanfte Hintergrundbeleuchtung den Garten mit schönem Kerzenlicht säumen.
Netter Nebeneffekt: Insekten finden sich normalerweise unmittelbar am Tisch, in der Nähe des Lichtes ein. Wenn die Kerzenblumen etwas weiter weg vom Hauptgeschenen aufgestellt sind, werden die Insekten von den umstehenden Kerzen abgelenkt.


Damit die Kerzenblume nicht umkippt, habe ich mir überlegt ein auf beiden Seiten offenes Röhrchen (ca. 2 cm Durchmesser) in die Erde zu stecken das als Begrenzung und Stabilisierung für den Blumenstengel dient. So könnte auch bei feuchter Erde die Standfestigkeit gegeben sein.
Die andere Möglichkeit wäre eine angeschweißte Bodenplatte, zur Kippsicherung.
Was haltet ihr davon?
(Leider ist es auf der Skizze kaum zu erkennen, weil die Bleistiftzeichnungen so zart geworden sind)


So, und da ich bedauerlicherweise keinen eigenen Garten habe, um die Blumen aufzustellen, such ich mir jetzt einen Fremdgarten, in dem ich zumindest für eine Weile die Standfestigkeit meiner Kreation testen kann.

Euch wünsche ich noch einen schönen Sonntag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...