Samstag, 9. April 2011

Die Drahtbändigerin

Meine Waffen sind Schweißgerät und Lötkolben, statt Schild und Schwert.
Mein Gegner ist ein Haufen ungeordneter Drähte.


Die Arena: ein zwei Meter großer Werktisch.
Mein Schlachtplan ist das Skizzenbuch.
Meine Waffenkammer enthält eine Anzahl diverser Zangen, Feilen und Spannvorrichtungen.

Ich beginne mein Werk nicht damit, brüllend aus einer Felsspalte hervorzupreschen.
Mit Bedacht wähle ich meine ersten Angriffspunkte.
Stelle mein Arsenal an Werkzeugen zusammen, und gehe das Szenario im Kopf durch. Das Ziel stets vor dem inneren Auge.
Und nun erst geht es in den Kampf.

Statt eines wutschnaubenden Ungeheuers, blitzen mich die blanken Drahtrollen an.

Mit Zangen bezwinge ich das Unformbare.
Die abgeknippsten Drahtenden, fliegen mir um die Ohren.
Einzelne Spitzen ragen aus der Materialkiste empor wie Krallen, die wild in der Erde scharren.
Silbrig glänzende, blankgeriebene Oberflächen bilden einen Schuppenpanzer dessen scharfe Kanten kein Durchkommen dulden.
Rostige Einzelteile liegen am Boden, die die Spuren längst vergangener Kämpfe tragen.

Und dennoch ist es auch ein Spiel mit dem Feuer.
Statt züngelnden Flammen der gleißende Lichtbogen den die Elektrode bildet, sobald sie mit dem Material in Kontakt kommt.
Die langsam abkühlende Schlacke aus Eisen, die das metallene Gebilde zusammenhält.
Mit Feuer verbinde ich die Einzelteile zu einem ganzen Objekt, dessen Ausmaße während meiner Arbeit zunehmen und an Komplexität gewinnen.
Die Hitze des noch glühenden Drahtes, der mich unmerklich zusammenzucken lässt, wenn ich zu schnell bin.
Es ist heiß. Der Schweiß rinnt mir über Stirn und Rücken.
In meinen Händen wird Draht geschmeidig.

Einen Drachen besiegt man durch Mut, Ausdauer und einen Stich ins Herz.
Ein Kunstwerk durch Mut, Ausdauer und Feingefühl.

Am Ende habe ich statt eines besiegten Geschöpfs eine vollendete Skulptur vor mir, der man die Spuren ihres Entstehens nicht ansieht und die meinen Namen trägt:
Anna Kaus, Drahtbändigerin mit Leib und Seele.

1 Kommentar:

  1. Hallo Anna!
    Wir haben uns neulich während eines VHS -Kurses kennengelernt.
    Im Net habe ich eine Aktion gefunden, bei der du dich wie ich finde auch bewerben solltest:
    http://www.brigitte.de/kreativ-blogs/teilnahmebedingungen.php

    Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...